Flohsamen-Ratgeber

Flohsamen und ihre außergewöhnliche Wirkung

Flohsamen, deren lateinischer Name Plantago ovato ist, sind mittlerweile eines der am meisten eingenommenen Nahrungsergänzungsmittel, da sie sehr gut verträglich sind und zahlreiche Heilwirkungen aufweisen können. Sie wirken sich nicht nur positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus, sondern senken auch den Cholesterinspiegel, helfen beim Abnehmen und haben noch viele weitere sehr gute Eigenschaften.

Die Samenschalen des Strauchwegerichs werden vor allem in Pakistan und und Indien angebaut. Die deutsche Bezeichnung kommt daher, da bei reifer Frucht die kleinen Samen aus der Frucht in die Höhe springen und an einen Floh erinnern.

Schon seit Jahrhunderten ist der Flohsamen als Heilpflanze bekannt, geriet aber zwischenzeitlich in Vergessenheit. Die Flohsamen werden vor allem bei Beschwerden im Magen-Darm-Trakt eingesetzt, da sie wegen der sogenannten löslichen Ballaststoffe eine regulierende Wirkung auf diesen haben.

Flohsamen sind äußerst gesund und nährstoffreich. Neben den Beschwerden im Magen-Darm-Trakt wirken sie unter anderem auch positiv bei einer Gewichtsreduzierung und lassen sich weiterhin bei vielen anderen Beschwerden, wie Hämorrhoiden, einsetzen.

Die Wirkung der wohltuenden Flohsamen

Flohsamen haben eine ausgesprochen bekömmliche Form von Ballaststoffen, was dazu führt, dass sie sich auf die Gesundheit sehr positiv auswirken. Weiterhin haben sie so gut wie keine Nebenwirkungen und werden daher auch gerne als Bindemittel für Backwaren oder als Zusätze in Müsliriegeln sowie Fruchtsäften verwendet. Weitere Informationen zur Wirkung finden Sie unter natur-kompendium.com.

Mit Flohsamen das Reizdarmsyndrom lindern

Flohsamen sind nicht ohne Grund ein wirkungsvolles Mittel im Bereich des Verdauungstraktes. Sie haben einen maßgeblichen Einfluss auf diesen und Studien auf die Wirkung des Verdauungstraktes konnten die Wirksamkeit von Flohsamen nachweisen. Das Reizdarmsyndrom ist vor allem in Deutschland weit verbreitet und Flohsamen kann dabei maßgeblich helfen. Die Symptome, wie etwa Völlegefühl, Blähungen, Schmerzen im Oberbauch sowie Durchfall und Verstopfung im Wechsel, können mit Flohsamen sehr gut behandelt und auch gelindert werden.

Mittlerweile leidet jeder fünfte Erwachsene unter diesen Beschwerden und bei Frauen tritt das Reizdarmsyndrom sogar dreimal häufiger auf. Viele Patienten haben schon probiert Lebensmittel zu meiden, die Blähungen verursachen oder auch die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen und konnten die Beschwerden mit dieser Einschränkung nicht stoppen oder lindern. Daher empfehlen nach wie vor Experten, die Nahrung mit Flohsamen zu bereichern, da die wertvollen Inhaltsstoffe wirkungsvoll gegen das Reizdarmsyndrom helfen können.

So lindert man das Reizdarmsyndrom

Um das Reizdarmsyndrom zu lindern, werden zu Beginn der „Kur“ je ein Teelöffel Flohsamen in 250 ml Wasser aufgelöst. Diese Mischung sollte 1 bis 2 Mal täglich getrunken werden. Nach dem Verzehr der Mischung sollten nochmals 1 bis 2 Gläser Wasser nachgetrunken werden. Ab dem 3. Tag kann diese Mischung 3 Mal täglich verzehrt werden.

Mit Flohsamen den Darm in Balance halten

Verstopfung mit Flohsamen behandeln

Wer an Verstopfung leidet, greift leider viel zu oft zu Abführmitteln, die für den Körper nicht gesund sind. Denn diese entziehen dem Körper nicht nur Wasser, auch wichtige Mineralien, die der Körper benötigt, werden entzogen. Somit kann es bei längerer Einnahme schnell zu Mangelerscheinungen kommen und im schlimmsten Fall auch zu einer Verengung des Enddarms, die einen operativen Eingriff erfordert.

Um dies zu umgehen, eignen sich Flohsamen hervorragen, um die Verstopfung zu beheben. Die Flohsamenschalen sorgen, durch die hervorragende Quellwirkung, dass der Darm angeregt und somit auch die Darmtätigkeit maßgeblich unterstützt wird. Dies hat zur Folge, dass der erhöhte Füllungsdruck den Weitertransport des Darminhaltes, auf eine ganz natürliche Weise, unterstütz. Weiterhin sorgen Schleimstoffe, die in den Flohsamenschalen enthalten sind, für einen weichen Stuhl. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass bei einer Verstopfung viel Flüssigkeit aufgenommen werden soll, was bei der Einnahme von Flohsamen gegeben ist. Diese werden mit reichlich Flüssigkeit aufgelöst und können diese auch speichern, was wiederum dazu führt, dass die Flüssigkeitsmenge automatisch erhöht wird.

Die Verstopfung kann behoben werden, wenn 3 Mal täglich je 1 Teelöffel Flohsamen in 250 ml Wasser aufgelöst und getrunken werden. Damit die Quellwirkung voll ausgeschöpft werden kann, müssen noch 250 ml bis 500 ml nachgetrunken werden. Wird zu wenig Flüssigkeit zugeführt, kann die Verstopfung noch gefördert werden!

Durchfall mit Flohsamen behandeln

Doch auch bei Durchfall sind Flohsamen ein ideales Heilmittel, da sie mit Kohletabletten verglichen werden können. Flohsamen können nämlich die Flüssigkeit, die zu viel im Körper ist, aufnehmen und so den Stuhl fester werden lassen. Selbst bei einer sehr schweren Durchfallerkrankung oder auch chronischen Erkrankungen können sie die Symptome maßgeblich lindern und unterstützend bei der Heilung wirken.

Da Flohsamen so gut wie keine Nebenwirkungen haben, können sie auch von Schwangeren oder alten Menschen eingesetzt werden. Weiterhin haben Sie, nicht wie Medikamente, einen Gewöhnungseffekt und dürfen somit auch über eine längere Zeit konsumiert werden. Anders als bei ballaststoffreicher Ernährung, die oftmals mit Blähungen einhergeht, werden Flohsamen von den Darmbakterien nicht zersetzt und somit können auch keine Gase entstehen, die zu Blähungen führen.

Auch bei Durchfall kann die gleiche Menge Flohsamen, wie bei Verstopfung angewendet werden. Auch hier muss auf die entsprechende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden und nach nach jedem Glas Flohsamen sollten noch ein bis zwei Gläser Wasser getrunken werden.

Darmreinigung mit Flohsamen

Flohsamen können auch als Kur für eine Darmreinigung eingesetzt und so vorbeugend eingenommen werden. Dies ist vor allem für Menschen ratsam, die Probleme mit dem Verdauungssystem haben. Doch auch als unterstützende Maßnahme für eine Diät- oder Fastenkur sowie einer Entschlackungskur sind die Flohsamen hervorragen geeignet.

Für die Darmreinigung sollte insbesondere auf den indischen Flohsamen zurückgegriffen werden, den man in Reformhäusern sowie Apotheken erhält. Der indische Flohsamen enthält doppelt so viele Schleimstoffe und kann daher eine bessere Wirkung erzielen. Er ist als ganze Samen, geschrotet oder auch als Samenschalen erhältlich. Studien belegen, dass die Eigenschaften der Samenschalen wie auch des geschroteten Samens die Wirkung besser entfalten können. Dies kommt daher, dass im Gegensatz zu den ganzen Samen, die geschroteten Samen sowie die Samenschalen nicht so lange im Darm verweilen und so eine bessere Wirkung erzielen können.

Wer eine Kur zur Darmreinigung durchführen möchte, sollte 40 Gramm (ca. 8 Teelöffel) Flohsamenschalen täglich einnehmen. Dies kann entweder 3 x täglich oder auch mehrmals erfolgen. Hierfür lässt man 2 Teelöffel Flohsamenschalen in 200 ml Wasser aufquellen und trinkt diese. Danach ist es sehr wichtig, nochmals ein bis zwei Gläser Wasser zu trinken, damit die Flohsamen ihr volle Wirkung entfalten und im Magen quellen können. Wer eine Darmreinigung mit Flohsamen durchführt, sollte mindestens 2 Liter Wasser oder Tee täglich trinken. Diese Kur kann an sich jeder durchführen. Lediglich Menschen mit einer Verengung des Darmtraktes sollten drauf verzichten. Ebenso sollten keine anderen Quellstoffe bei der Darmreinigung mit Flohsamen eingenommen werden.

Die Wirkung der Flohsamen bei Diabetes

Besonders für Diabetiker sind Flohsamen ein wichtiges Nahrungsergänzungsmittel. Doch nicht nur das, es werden speziell für Diabetiker Produkte hergestellt, die Flohsamen enthalten. Dies hat den Grund, dass die Flohsamenschalen dafür sorgen, dass der Zucker langsamer ins Blut gelangt. Doch auch die Aufnahme des Zuckers im Blut kann dadurch verringert werden. Somit kann weniger Zucker ins Blut gelangen, was sogar von Studien belegt wurde. Dabei wurde nachgewiesen, dass die Flohsamen bei der Typ-2-Diabetes die Blutfettwerte sowie die Werte des Blutzuckers signifikant verringern konnten.

Wegen diesen guten Eigenschaften in Bezug auf Diabetes wird auch auf offizielle Empfehlung des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte darauf hingewiesen, dass Flohsamen die Blutzuckerwerte senken können und somit die Bauchspeicheldrüse geschont und entlastet werden kann, da sie mehr Insulin erzeugen muss. Die Einnahme der Flohsamen dient dazu, dass das Risiko der Unter- oder Überzuckerung sinkt und der Organismus nicht mehr als nötig belastet wird.

WICHTIG:

Allerdings sollte kein Diabetiker eine Eigentherapie mit Flohsamen durchführen. Es sollte vorher mit dem behandelnden Arzt besprochen werden, da es sein kann, dass die Insulinmenge gesenkt werden muss und so die Medikation angepasst wird. Denn Flohsamen können durchaus bewirken, wenn zusätzlich noch regelmäßig Sport betrieben wird, dass eine medikamentöse Behandlung ausgesetzt werden kann.

Für Diabetiker wird empfohlen 4 Mal täglich einen Teelöffel Flohsamen in 250 ml Wasser einzurühren und dies, verteilt über den Tag, zu trinken. Hämorrhoiden & Analfisteln mit Flohsamen bekämpfen

Immer mehr Menschen, vor allem Frauen, während und nach der Schwangerschaft, leiden unter Hämorrhoiden. Männer hingegen öfter an Analfisteln. Auch hier kann der Flohsamen durchaus eine sehr effektive Hilfe sein. Denn durch die leicht bekömmlichen Ballaststoffe sowie die Schleimstoffe, die in den Flohsamen reichlich enthalten sind, wirken sie sich sehr gut auf die Darmtätigkeit aus. Dadurch wird die Darmtätigkeit angeregt wie auch gefördert und sorgt somit für einen weichen Stuhl, was wiederum zu weniger Schmerzen beim Toilettengang führt. Weiterhin wird die Reizung der betroffenen Stellen reduziert und die Heilung gefördert.

Es reicht bereits, wenn dreimal täglich 10 Gramm Flohsamen in Wasser aufgelöst und getrunken werden, damit dieser positive Effekt erreicht werden kann. Wichtig dabei ist allerdings, dass anschließend noch genügend Wasser aufgenommen wird, damit die Flohsamen richtig quellen können. Das Einnehmen der Flohsamenschalen im Sitzen oder Stehen ist dabei empfehlenswert, damit die Quellwirkung erst im Magen einsetzen kann und somit die Heilung maßgeblich fördern kann. Hierzu werden 3 Mal täglich ein Teelöffel Flohsamen in 250 ml Wasser eingerührt. Nach der Einnahme ist es wichtig, nochmals 1 bis 2 Gläser Wasser zu trinken.

Cholesterin mit Flohsamen senken

Cholesterin ist ein wichtiger Bestandteil (Cholesterol) der Zellwände und wird nur teilweise selbst hergestellt. Doch vor allem durch Nahrungsmittel, wie beispielsweise Leberwurst, Butter oder auch Eier, wird Cholesterin aufgenommen und kann bei übermäßigem Verzehr den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben. Doch auch Erkrankungen oder auch Veranlagungen können zu einem erhöhten Cholesterinspiegel führen. Um diesen aber im Gleichgewicht zu halten, haben Flohsamen eine bedeutende Wirkung auf den Cholesterinspiegel, was durch Studien bestätigt wurde. Daher sind sie auch hier für eine Balance unumgänglich, da sie das Cholesterol an sich binden. Genauer gesagt binden die Ballaststoffe das Cholesterol an sich und können es so über die natürliche Verdauung ausscheiden. Somit gelangt das Cholesterin nicht in die Blutbahn und kann signifikant die Blutfettwerte senken, ohne dass der Cholesterinspiegel medikamentös behandelt werden muss. Um den Cholesterinspiegel zu senken, ist es möglich bis zu 4 Mal täglich je einen Teelöffel Flohsamen in 250 ml aufzulösen und zu trinken. Auch hier wieder zwei Gläser Wasser im Anschluss trinken.

Abnehmen mit Flohsamen

Mit Flohsamen kann, durch die hervorragende Quellwirkung, sehr gut abgenommen werden und ist durch Studien belegt. Denn durch das hohe Volumen im Magen tritt schnell ein Sättigungsgefühl ein. Gleichzeitig wurden weniger Kalorien aufgenommen, und so unterstützend für die Diät ist. Doch auch die geringe Kalorienmenge, die Flohsamen besitzen, tragen zu einer reduzierten Kalorienaufnahme bei. Selbst bei einer Einnahme von nur sehr geringen Mengen Flohsamen und somit auch einer geringen Energiezufuhr verschwindet das Hungergefühl sehr schnell. Dennoch wird weiterhin Energie verbrannt und dadurch kann der Körper auf die Fettreserven zurückgreifen, was wiederum dazu führt, dass schneller abgenommen wird. Weiterhin wird durch die Flohsamen der Blutzucker gesenkt, was den Vorteil hat, dass Heißhungerattacken, durch den stabilen Blutzuckerspiegel, ausbleiben. Durch diese hervorragenden Eigenschaften unterstützen Flohsamen eine Gewichtsreduzierung signifikant. Allerdings sollten sie nicht zusätzlich zu den Mahlzeiten eingenommen werden, sondern sollten beispielsweise Kohlenhydrate ersetzen. Auch sollte der Ernährungsplan umgestellt werden und hauptsächlich Obst, Gemüse und Eiweiß auf dem Speiseplan stehen. Durch die einzigartigen Eigenschaften des Flohsamens können Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente besser vom Körper aufgenommen werden und durch die Anregung der Darmtätigkeit wird eine effektivere Verbrennung stattfinden.

Um sein Wunschgewicht leicht und problemlos zu erhalten, sollte zusätzlich zu der Diät und der Einnahme von Flohsamen noch etwas Sport getrieben werden. Dabei reicht es vollkommen aus, täglich kleine Fitnesseinheiten zu absolvieren, um das Wunschgewicht leichter zu erreichen.

Ein leckeres Müsli am Morgen kann schon viel für den Körper bewirken. Dazu werden einfach ein Teelöffel Flohsamen in das Müsli eingerührt. Allerdings kann Flohsamen seine Quellwirkung bei Milch nicht richtig entfalten und wer täglich Müsli isst, sollte daher den Flohsamen besser mit Wasser anrühren und nicht im Müsli essen.

Nebenwirkungen von Flohsamen

Flohsamen haben fast keine Nebenwirkungen. Lediglich die nicht gereinigten Flohsamenschalen können in seltenen Fällen Bindehautentzündungen, Schnupfen oder andere allergische Reaktionen auslösen. Gelegentlich kann es bei Beginn der Einnahme zu Blähungen und Völlegefühl kommen, was aber nach wenigen Tagen abnimmt. Diabetiker sollten darauf achten, dass Flohsamen eine Insulinreduzierung mit sich bringen können. Weiterhin sollten die Flohsamen nicht gleichzeitig mit Medikamenten eingenommen werden, da der Flohsamenschleim zu einer schlechteren Aufnahme des Medikamentenwirkstoffes führen kann.

Nährwerte und Inhaltsstoffe von Flohsamen

Flohsamen haben kaum Kilokalorien und sind dadurch für eine Gewichtsreduzierung ideal. Dennoch können Sie einen hohen Gehalt an pflanzlichen Ballaststoffen vorweisen, die für die hervorragende Wirkung auf den Darm eine wichtige Rolle spielen. Ein weiterer positiver Aspekt der Flohsamen ist der geringe Fettanteil, der vor allem für Diabetiker wichtig ist. Flohsamen haben nur 0,14 BE (Broteinheiten) pro 100 Gramm. Weiterhin können die Flohsamen folgende Nährwerte pro 100 Gramm aufweisen:

  • Fett: 0,55 Gramm (0,14 BE)
  • Kohlenhydrate: 1,73 Gramm
  • Eiweiß: 2,38 Gramm
  • Ballaststoffe: 83,69 Gramm
  • Brennwert: 21 Kcal (90 kJ)

Auch Schleimstoffe (Arabinoxylane) sind von signifikanter Höhe in den Flohsamen enthalten. In den europäischen Sorten liegt die Höhe der Schleimstoffe bei etwa 10 bis 12 Prozent und in den indischen Flohsamen sind 20 bis 30 Prozent Schleimstoffe enthalten. Sie sorgen dafür, dass die Balance im Magen-Darm-Trakt wiederhergestellt wird. Weiterhin haben sie eine reizlindernde Eigenschaft, die ebenfalls dafür sorgt, dass bei Magenproblemen schnell Linderung eintritt. Weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen von Flohsamen finden Sie unter: natrea.de.

Ein weiterer Inhaltsstoff der Flohsamen sind Flavonoide, die sogenannten Antioxidantien, die die freien Radikalen im Körper unschädlich machen und unter anderem der Hautalterung vorbeugen. Sie sind aber auch für das Immunsystem verantwortlich und haben eine positive Wirkung darauf. Außerdem haben wissenschaftliche Beobachtungen gezeigt, dass die Flavonoide auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen können. Ferne wird spekuliert, dass die Flohsamen eine vorbeugende Wirkung auf Krebs haben sollen. Alles in allem haben Flohsamen hervorragende Eigenschaften, die sie zu einem besonders guten Nahrungsergänzungsmittel machen.

Zwei leckere Rezepte mit Flohsamen

Um von den hervorragenden Eigenschaften dieser kleinen Samen zu profitieren, gibt es zahlreiche gesunde Rezepte, die eine positive Wirkung auf den gesamten Körper haben.

Flohsamen Brot:

  • 135 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Leinsamen
  • 50 bis 60 g Haselnüssen
  • 150 g Haferflocken
  • 6 EL Flohsamenschalen oder 2 EL Chia Samen und 4 EL Flohsamenschalen
  • 1 TL Salz, wenn möglich feines Meersalz
  • 3 EL Kokosöl
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Ahornsirup nach Bedarf

Zubereitung des Flohsamen Brotes

Alle trockenen Zutaten in eine Kastenform geben, alle feuchten Zutaten in eine Schüssel. Das Kokosöl sollte vorher erwärmt werden, damit es sich besser verteilt. Danach werden die Zutaten aus der Schüssel in die Kastenform gegeben und gut vermischt, sodass eine gleichmäßige Masse entsteht. Ist der Teig zu feucht, einfach einen bis zwei TL Haferflocken beimischen. Den Brotteig glatt streichen und über Nacht abgedeckt bei Raumtemperatur aufbewahren. Am nächsten Tag den Backofen auf 175 Grad vorheizen und das Brot etwa 30 Minuten backen. Danach aus der Kastenform nehmen und mit der Oberseite auf das Ofengitter legen und weitere 30 bis 40 backen.

Mozzarella, vegan

  • 2 EL Flohsamenschalen gemahlen
  • 40 g Cashewkerne
  • 2 TL Saft einer Zitrone
  • 200 ml Wasser
  • Salz, Pfeffer und Kräuter nach Bedarf

Zubereitung des veganen Mozzarellas

Die Cashwekerne in einer Schüssel mit Wasser einweichen. Danach in 200 ml Wasser die Flohsamenschalen einrühren und beides mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Sobald die Flohsamen geliert sind, das Wasser der Cashewkerne abgießen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und nach Bedarf würzen. Ca. 1 Minute mixen, bis die Konsistenz breiig ist. In eine ovale Schale, die die Form von Mozzarella hat, gießen und zwei Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Danach in Scheiben schneiden und ein frisches Brot damit belegen!

Fazit: Flohsamen sind eine Bereicherung für den Körper

Flohsamen bzw. Flohsamenschalen haben eine positive Wirkung auf den ganzen Körper. Sie haben eine außerordentliche Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt, helfen bei Verdauungsproblemen, senken den Blutzuckerwert und das Cholesterin, können bei einer Gewichtsreduzierung maßgeblich unterstützen und haben zahlreiche gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Die Anwendung ist denkbar einfach, Nebenwirkungen sind sehr gering und die lange Haltbarkeit ist einzigartig.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass Flohsamen eine Bereicherung für den Körper sind, sich förderlich auf die Gesundheit auswirken und somit in keinem Haushalt fehlen sollten.